Ebern – Antriebssysteme

In Ebern in Nordbayern befinden sich der Hauptsitz sowie ein Werk der Produktgruppe „Powertrain Actuators Systems“.

Hier werden richtungsweisende Lösungen für die mobile Welt von morgen entwickelt und produziert.

Der Standort fertigt technologisch anspruchsvolle Gummi- und Metallkomponenten für den weltweiten Bedarf. Des Weiteren ist hier die Klein- und Mittelserien-Produktion im Bereich der Kupplungs-, Brems- und Sonderhydraulik angesiedelt.

In Ebern befinden sich zudem das Distributions- und Logistikzentrum für den europäischen PAS Aftermarket, ein Forschungs- und Entwicklungszentrum sowie das Ausbildungszentrum der Produktgruppe.

Das Unternehmen beschäftigt in Ebern rund 1.340 Mitarbeiter/innen.

Auf einen Blick Ende 2018

  • 0

    Mitarbeiter/innen

  • 0

    Gründung

Schwerpunkt am Standort

  • Headquarter der Produktgruppe PAS
  • F&E-Zentrum
  • Testzentrum
  • Produktionsstandort
  • Montagelinien
  • Distributions- und Logistikzentrum (Aftermarket)
  • Ausbildungszentrum (Ausbildung und Duales Studium)

Produkte

Getriebeapplikationen

  • Elektrohydraulischer Aktuator

Kupplungsapplikationen

  • Kupplungsnehmerzylinder
  • Kupplungsgeberzylinder
  • Gehäuse für Zentralausrücker

Bremsapplikationen

  • Radzylinder
  • Bremskraftverstärker
  • Hauptbremszylinder

Komponenten

  • Metallteile
  • Gummiteile
  • Bremsschläuche und -leitungen

Geschichte im Überblick

1943
1954
1955
1970
1975
1988
1990
1992
1993
1997
1998
1999
2003
2004
2004
2005
2009
2010
2011
2015
2016

1943

Gründung als FAG-Tochterwerk.

1954

Erste Auslieferung eines Bremshydraulikteiles in Serie.

1955

Erste Teilnahme an der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt.

1970

Beginn der Serienproduktion von Kupplungsgeberzylindern.

1975

Erste Auslieferung eines Bremskraftverstärkers in Serie.

1988

Entwicklung einer Weltneuheit: Das Anti-Blockier-System (ABS) für Motorräder.

1990

Inbetriebnahme des neuen automatisierten Lager-Montage-Versandzentrums.

1992

Neugründung eines Werkes im thüringischen Mühlhausen – FTE automotive Möve GmbH.

1993

Verkauf des Unternehmens durch FAG. Fortan selbständiges Unternehmen unter dem Namen „Fahrzeug Technik Ebern“ bzw. FTE automotive.

1997

Gründung des ersten ausländischen Werkes in Mexiko – FTE Mexicana S.A. de C.V.

1998

Aufbau einer Produktion in Brasilien – FTE Industria e Comercio Ltda.

1999

Neubau und Gründung der FTE automotive systems GmbH in Ebern-Fischbach.

2003

Gründung des Joint Venture „APG-FTE automotive Co. Ltd.“ in Hangzhou, China.

2004

Erwerb der Firma Automotive Products Inc., USA (Auburn Hills).

2004

Gründung des Werkes FTE automotive Slovakia s.r.o. (Prešov).

2005

Gründung des Werkes FTE automotive Czechia s.r.o. (Podbořany).

2009

Gründung des Werkes FTE automotive (Taicang) Co. Ltd.

2010

Gründung einer eigenen Gesellschaft in Brasilien – FTE Industria e Comercio Ltda. (Mauá).

2011

Gründung des Joint Ventures SFMC, in Prešov (Slowakei) & Start der Wiederaufbereitung von Bremssätteln für den Aftermarket vor Ort.

2015

PACE Award / SPE Award für Gangstellermodul.

2016

PACE Award für Getriebeölpumpe.

Kontakte

Telefon
+49 (0)9531 810

Informationen über die Gemeinde
www.ebern.de

Kontaktformular

Internal link

Job am Standort finden

Möchten Sie Teil unseres Teams werden? Werfen Sie einen Blick auf unsere Jobs. Für Professionals und Graduates, für Operators, sowie für Studenten/innen und Schüler/innen. Erfahren Sie, wie es ist, bei Valeo in Deutschland zu arbeiten.

Job finden

Internal link

Operators! Hier geht es es zur direkten Bewerbung an diesem Standort.