Bietigheim-Bissingen – Sichtsysteme

Der Valeo-Standort in Bietigheim-Bissingen fokussiert sich auf die Entwicklung und Produktion von Wisch- und Waschsystemen.

Das “Wischerwerk” in Bietigheim-Bissingen, welches zum Geschäftsbereich Sichtsysteme gehört, verfügt auf einer Fläche von ca. 17.000 m² über moderne Produktionsanlagen für Scheibenwischer, dazugehörige Elektromotoren und sogenannte Front-End-Module. Auf drei Ebenen befinden sich moderne Arbeitsplätze für die rund 850 Mitarbeiter aus den Bereichen Entwicklung, Vertrieb, Projekt und Admin. Darüber hinaus besitzt der Standort eine Prototypenwerkstatt und Labore für Tests aller Art, in denen hochspezialisierte Ingenieure neue Produkte entwickeln und testen sowie die laufende Produktion permanent überprüft wird. Das aktuelle Top-Produkt des “Wischerwerks” ist AquaBlade®.

Auf einen Blick Ende 2022

  • 0

    Mitarbeiter/innen

  • 0

    Nationalitäten

  • 0

    Gründungsjahr

Schwerpunkt am Standort

Am Standort in Bietigheim-Bissingen werden Wisch- und Waschsysteme für den Front- und Heckbereich (Arme, Blätter, Gestänge, Wischermotoren) entwickelt und produziert. Zudem wartet das Werk mit Softwareentwicklungen sowie zahlreichen Entwicklungen in den Bereichen Gummi, mechanische Teile (Arm, Blatt, Gestänge) und Motoren (mit und ohne Elektronik) auf und umfasst zudem Qualitäts- und Entwicklungslabore (Funktion, Zuverlässigkeit, Klima, Elektronik). Seit 2015 werden hier auch Front-End-Module für den Geschäftsbereich Thermische Systeme hergestellt.

Produkte am Standort

  • Wischarme
  • Wischblätter
  • Wischergummis
  • Federschienen
  • Stangen

Soziales Engagement & Aktivitäten am Standort 

Das “Wischerwerk” in Bietigheim-Bissingen arbeitet eng mit den Theo-Lorch-Werkstätten, Werkstätten mit Arbeits- und Betreuungsplätzen für Menschen mit Behinderung zusammen. Zudem setzt sich der Standort auch aktiv in Form von Spenden für lokale Vereine, Kinder in Rumänien (Stiftung Kinderzukunft), Kinder in Afrika (Aktion “Stifte stiften”), “Menschen in Not” (Aktion der Bietigheimer Zeitung) und für die Ukraine (Verein PDUM) ein.

Abseits des sozialen Engagements bietet der Standort seinen Mitarbeitern neben den konzernweiten Benefits standortspezifische Aktivitäten an. Dazu zählen regelmäßige Gesundheitstage und Sportaktivitäten, aber auch ein Leasing-Modell für Fahrräder.

Nachhaltigkeit am Standort

Am Standort in Bietigheim-Bissingen hält das Thema Nachhaltigkeit mehr und mehr Einzug. Neben der Nutzung von Biofiltern für die Abgasverbrennung wird in Produktion und Verwaltung auf LED-Lichter umgestellt. Zudem sind weitere Nachhaltigkeitsprojekte in Planung. Dazu zählen der Photovoltaik-Ausbau auf zwei Produktionsgebäuden sowie die Nutzung von Wärmepumpen anstelle von reinen Kühlsystemen. Darüber hinaus ist eine Spannungsoberwellen-Rekuperation geplant, wodurch ungenutzte Strom-Spannungsspitzen gespeichert und bei Bedarf verwendet werden. So kann eine Stromverbrauchseinsparung von ca. 10% erreicht werden.

Geschichte

1923
1927
1936
1942
1950
1960-1970
1972
1993
1998
1998
1998
1999
1999
2001
2001
2001
2002
2003
2006

1923

Gründung der Spezial-Werkzeugfabrik Feuerbach GmbH (SWF)

1927

Erste Lieferungen an die Automobilindustrie (Fahrtrichtungsanzeiger)

1936

Übernahme durch Gustav Rau sowie Umbenennung in SWF-Spezialfabrik für Autozubehör Gustav Rau GmbH mit 140 Mitarbeitern

1942

Umzug des Betriebes nach Bietigheim-Bissingen

1950

Zuwachs auf 300 Mitarbeiter analog zum Aufbau der deutschen Automobilindustrie

1960-1970

Gründung mehrerer Zweigwerke in Wemding, Bäumenheim, Ehingen und Neuses

1972

Verkauf der SWF GmbH an ITT Inc. New York

1993

Zusammenschluss der gesamten europäischen Automobilzulieferer-Geschäfte der ITT unter ITT Automotive Europe GmbH

1998

Ausgliederung der SWF Auto-Electric GmbH & Co. KG mit dem Ziel des Verkaufs

1998

Verkauf des Werkes Ehingen

1998

Übernahme der ehemaligen SWF-Standorte durch Valeo

1999

Bildung von drei Geschäftsbereichen: Wischer & Motoren GmbH, Schalter & Sensoren GmbH, Beleuchtung Deutschland GmbH

1999

Integration der gesamten europäischen Wischer- und Motorenaktivitäten in eine europäische Division mit Sitz in Bietigheim-Bissingen

2001

Die erste Serie der sogenannten "Flat Blades" kommt auf den Markt mit einem deutschen Kunden. Die Technologie entwickelt sich rasant weiter

2001

Spatenstich des Neubaus am Standort Bietigheim-Bissingen im Poststräßle (heute: Valeostraße)

2001

Rechtliche Trennung von Wischer und Motoren in: Valeo Wischersysteme GmbH und Valeo Motoren & Aktuatoren

2002

Umzug der Fertigungsbereiche ins neue Werk

2003

Abschluss der Umzugsaktivitäten durch Umzug der Verwaltungsbereiche

2006

Verkauf von Valeo Motoren & Aktuatoren zum 01.01.2007 an die Nidec-Grupp

Kontakt

Telefon
+49 7142 73-0

Informationen über die Gemeinde
www.bietigheim-bissingen.de

Kontaktformular

Internal link

Job am Standort finden

Möchten Sie Teil unseres Teams werden? Werfen Sie einen Blick auf unsere Jobs. Für Professionals und Graduates, für Operators sowie für Studenten/innen und Schüler/innen. Erfahren Sie, wie es ist, bei Valeo in Deutschland zu arbeiten.